25. April 2024

Neujahrsvorsatz: Gesunde Ernährung

Wie am Ende jedes Jahres machst du dir Gedanken über dein Gewicht, über deine Gesundheit und darüber, wie du das neue Jahr starten möchtest. Besonders über Weihnachten passiert es schnell, dass du etwas zu viel gegessen hast und dich nun fragst, wie du die Pfunde wieder herunter bekommst. Es gibt viele Möglichkeiten sich gesund zu ernähren und es gibt vor allem viele Möglichkeiten, damit abzunehmen und endlich gesünder zu leben.

1. Weniger Kohlenhydrate

Klar, jeden Tag Pizza, Pasta, Brot und Brötchen sind nicht gut für dich und deinen Körper. Schuld daran, ist das Weizengluten. Selbstverständlich musst du auf diese Leckereien nicht verzichten. Versuche Brot, Brötchen und Teig für Pizza selbst zu machen. Kaufe dafür Dinkelvollkornmehl und fange an zu backen. Dieses Mehl ist bekömmlich, lecker und macht weniger dick.

2. FDH

„Friss die Hälfte“. Es klingt radikal und wird dir doch helfen, überflüssige Pfunde loszuwerden. Versuche einfach von allem etwas weniger zu essen. Lass‘ den Nachschlag weg und trinke zu jedem Essen ein großes Glas Wasser.

3. Zuckerfrei

Zuckerfrei zu leben ist nicht einfach und doch kann es dir helfen dein Gewicht zu reduzieren und vor allem gesünder zu leben. Verzichte für den Anfang auf alle Süßigkeiten und du wirst sehen, dass du bereits nach einigen Wochen weniger Heißhunger auf süße Leckereien haben wirst. Achte auch bei allen anderen Lebensmitteln darauf, dass du auf die Inhaltsstoffe achtest, denn auch Zuckerersatzstoffe machen dick, schlagen auf die Leber, das Herz und sind absolut ungesund für den Blutzuckerspiegel.

4. Gemüse, Hülsenfrüchte, natürliche Produkte

Diese Kombination ist der Schlüssel zu einer gesunden Ernährung. Denn wichtig ist vor allem, dass die Produkte, die du zu dir nimmst, natürlich sind. Alles, was so in der Natur vorkommt, ist gut für deinen Körper. Alles was hergestellt wurde, ein Fertigprodukt ist und mit vielen Zusatzstoffen vollgepumpt ist, wird deinem Körper auf Dauer schaden. Überdenke also grundsätzlich deine Ernährung und schau‘, was du täglich aufnimmst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert