15. Juni 2024

Selbstgemachte Falafel

Diese kleinen leckeren Kugeln aus Kichererbsen bekommt man oft beim Libanesen. In Kombination mit Weizenfladen, Salat, Fleisch oder einfach mit Dip. Wer sich schon immer einmal gefragt hat, wie man diese kleinen leckeren Teile selbstmacht, bekommt hier ein einfacher Rezept. Natürlich gibt es mittlerweile Fertigmischungen in jedem gut sortierten Supermarkt. Selbstgemacht schmecken sie aber noch besser.

Zutaten:

2 Dosen vorgekochte Kichererbsen (Abtropfgewicht 265g)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bund glatte Petersilie
1 Bund Koriander (optional)
1-2 Chilischoten (je nach Geschmack)
0,25 TL Backpulver
1 EL gemahlener Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer
1 Liter Öl zum Frittieren
Zubereitung:
1. Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen und nochmals mit kaltem Wasser durchspülen.
2. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein würfeln. Petersilie, Koriander (sofern gewünscht) und Chilischoten klein hacken.
Kichererbsen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel, Kräuter, Chili, Backpulver und Kreuzkümmel in einer großen Schüssel vermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
3. Zutaten im Fleischwolf verarbeiten/pürieren, bis eine homogene Masse entsteht.
4. Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Kichererbsenmasse mit den Händen oder 2 Löffeln zu kleinen Bällchen formen und diese etwa 5 Minuten im heißen Öl ausbacken, bis sie goldbraun sind. Fertig!
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert