18. Mai 2024

Frühstücksjoghurt mit Roggensprossen

Zutaten:

70 g Sprossen, (Roggensprossen), 70 g entsprechen der Menge aus 40 g Roggen
1 m.-große Birne(n), reif
1 EL Cranberries, getrocknete, etwas in Wasser eingeweicht
1 TL Zimtpulver
150 g Naturjoghurt (3,8% Fett) oder Natur-Sojajoghurt

 
Zubereitung:

Die eingeweichten Cranberries abtropfen lassen. Die Birne mit der Schale grob raspeln. Beides mit allen anderen Zutaten vermischen.

Anmerkung: Roggensprossen lassen sich ganz einfach aus Bio-Roggenkörnern selbst ziehen. Dazu den Roggen 12 Stunden einweichen und anschließend 3 – 4 Tage keimen lassen. Dabei die Keime 2mal täglich gründlich spülen. Ich verwende zum Keimen am liebsten Keimgläser.

Roggensprossen schmecken nur ganz leicht süß und haben einen schönen Biss.

Im Gegensatz zu anderen Getreidesorten ist Roggen relativ eiweißarm. Jedoch ist der Anteil der essentiellen Aminosäure Lysin im Eiweiß sehr hoch, was den Roggen so dennoch ernährungsphysiologisch wertvoll macht. Zudem ist Roggen ein guter Eisen-, Kalium-, Kalzium- und Vitamin E-Lieferant. Zudem stellt Roggen mit einem Ballaststoffanteil von 13% das ballaststoffreichste Getreide dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert