18. Mai 2024

Vegane gefüllte scharfe Zucchini

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL vegane Margarine
  • 200 g Sojagranulat (oder Tofu-Gehacktes)
  • 4 mittelgroße Zucchini
  • 2 EL Mehl
  • 200 ml Sojadrink
  • 2 EL Hefeflocken
  • 2-3 TL mittelscharfer Senf
  • 80 g veganer geriebener Käse
  • 600 g kleine Kartoffeln
  • 2 EL gehackte, gemischte Kräuter
  • einige Thymian- und Majoranblättchen
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Chilipulver

Zubereitung

1.

Zwiebel und Knoblauch abziehen, Zwiebel fein würfeln und Knoblauch zerdrücken. 1 EL Margarine erhitzen, Sojagranulat nach Packungsanweisung vorbereiten, Zwiebel und Knoblauch dazugeben und ambraten.
2.

Zucchini waschen, putzen, der Länge nach halbieren, das Fruchtfleisch bis auf einen ca. ein Zentimeter breiten Rand herauslösen und klein schneiden. Fruchtfleisch und Kräuter zu dem Sojahack geben, die Mischung mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken und in die Zucchinihälften füllen. Die Zucchini in eine große Auflaufform oder auf ein tiefes Backblech legen.
3.

2 Esslöffel Margarine in einem Topf schmelzen, Mehl dazugeben und anschwitzen. Sojadrink angießen und aufkochen. Hefeflocken unterrühren und die Soße mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Soße auf der Zucchinifüllung verteilen, mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Gas: Stufe 3, Umluft 160 °C) circa 30 Minuten garen.4.

Kartoffel schälen, in Salzwasser ca. 15 bis 20 Minuten garen und abtropfen lassen. Restliche Margarine erhitzen, Kartoffeln dazugeben, goldbraun rösten und mit Salz und Pfeffer würzen und mit gehackten Kräutern verfeinern.5.

Gefüllte Zucchini und Kartoffeln auf einem Teller anrichten und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert