16. Juli 2024

10 Fakten über Spargel

  1. In der Schale und den Enden stecken Bitterstoffe. Weißen Spargel daher immer schälen und die Enden abschneiden.
  2. Frischer Spargel quietscht. Spargelstangen aneinander reiben, wenn es quietscht, ist er frisch. Auch wichtig: Die Enden dürfen nicht ausgetrocknet sein. Die Spitzen müssen verschlossen sein.
  3. Spargel macht schlank. Spargel besteht zu 93 % aus Wasser und besitzt nur 18 kcal pro 100g.
  4. Spargel ist gesund. In den Stangen stecken Vitamine, Mineralstoffe Folsäure und Eiweiß.
  5. Grüner Spargel ist gesünder. Er enthält mehr Vitamin C und Karotin.
  6. Anbauart beeinflusst Farbe. Grüner Spargel wächst oberirdisch und färbt sich duch Fotosynthese. Weißer Spargel reift ohne Licht in der Erde.
  7. Weißer Spargel ist teurer als grüner Spargel, weil jede Stange von Hand gestochen wird.
  8. Spargel schmeckt auch roh. Am besten eignen sich dünne Stangen, fein geschnitten und mariniert.
  9. Spargel ungeschält lagern. Den weißen Spargel in ein feuchtes Küchentuch wickeln. Den grünen Spargel aufrecht in etwas Wasser lagern.
  10. „Spargel tot, Kirschen rot“. Nach alter Bauernregel endet die Spargelsaison am 24. Juni und man feiert den Beginn der Kirschenernte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert