3. März 2024

Vegetarisch-veganes Chili sin Carne „SuperNova“

Zutaten für 6 Personen:

90 g Sojagranulat
100 g Grünkern – Schrot
½ Liter Gemüsebrühe
etwas Öl, zum Anbraten (evtl. Chiliöl)
1 Paprikaschote(n), rote
1 m.-große Zucchini
1 große Zwiebel(n)
1 kl. Dose/n Tomate(n), geschälte
2 kl. Dose/n Kidneybohnen
1 kl. Dose/n Mais
5 kleine Chilischote(n), rote
1 Pck. Tomate(n), passierte
2 EL Meersalz, fein
1 EL Pfeffer
1 Prise(n) Cayennepfeffer
1 Prise(n) Paprikapulver, rosenscharf
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Salz, (Tomatensalz)
etwas Tomatenmark
2 EL Basilikum, getrocknet
n. B. Chilipulver

Außerdem: (optional)

Brot(e)
Margarine
Kräuter
Gewürz(e), nach Wahl
Salz

Zubereitung

 Arbeitszeit ca. 40 Minuten  Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten  Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten

Sojagranulat und Grünkernschrot jeweils in aufgekochter Gemüsebrühe einweichen und ca. 20 Min. quellen lassen.
Zwiebeln würfeln, Paprika und Zucchini in schräge Streifen schneiden, Chilis fein hacken, geschälte Tomaten mit einer Gabel aus der Dose holen und ebenfalls klein schneiden.
Nun Öl in einer großen Pfanne oder einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Zucchini und Paprika hineingeben und ca. 5 Minuten andünsten, dann abgetropftes Sojagranulat und Grünkernschrot hineingeben und etwa 5-6 Min. unter Rühren mitbraten.
Klein geschnittene Tomaten, den Saft aus der Dose, passierte Tomaten sowie Chilis hineingeben. Dann Kidneybohnen und evtl. den Mais abtropfen lassen und ebenfalls mit in die Pfanne geben. Ich schreibe „evtl. Mais“, da ich leider keinen zur Hand hatte. Aber finde, dass er eigentlich hineingehört. Alles aufkochen lassen und mit den Gewürzen, Kräutern, dem Zucker und Tomatenmark abschmecken. Erneut aufkochen, nochmals abschmecken.
Ich serviere dieses Chili mit geröstetem Brot. Hierzu schneide ich einige Brotscheiben in der Mitte schräg durch, bestreiche sie mit Margarine, bestreue sie mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen und Salz. Nun die Scheiben bei etwa 180°C ca. 5-8 Minuten rösten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert